Kommentar-„Kultur“ im Google Play Store

Mal wieder muss ich etwas los werden: Liebe Kommentatoren im Google Play Store: Sagt mal, hakt’s?

Meine App im Play Store „Ist mein Zug pünktlich?“ ist für ihren sehr speziellen Anwendungsfall recht erfolgreich. Ich entwickle diese App sei 2009 stetig weiter und versuche die App attraktiv zu halten. Außerdem habe ich alle möglichen Kommunikationswege sowohl im Play Store als auch in der App hinterlassen. Es ist also ein leichtes für die User mich zu erreichen. Stattdessen wird bei Fehlern lieber gepöbelt.

Da werden falsche Behauptungen aufgestellt:

Kommentar von Micha

Kommentar von Tobias

Kommentar von Rainer

oder einfach mal so gepöbelt:

Kommentar von Meiner

Mal im Ernst: Was soll das? Geht es nur um’s Pöbeln? Was ist so schwer daran anstatt im Market einen negativen Kommentar zu verfassen sich bei mir zu melden? Das geht via Mail, Twitter oder dem Ticket-System.

Am ärgerlichsten ist, dass man im Market nicht auf solche Kommentare reagieren kann. Sie stehen da und schrecken potentielle neue User ab, obwohl sie schlichtweg nicht stimmen. Meiner Meinung nach sollte Google hier massiv nachbessern. Es muss ja keine öffentliche Diskussionsmöglichkeit geben. Aber wenigstens eine Möglichkeit um mit dem User in direkten Kontakt zu treten. Das kann doch nicht so schwer sein.

Es gibt noch einen weiteren Punkt bei dem User mich aufregen: Werbung. 

Liebe User. Wir App-Entwickler entwickeln unsere Apps häufig in unserer Freizeit oder müssen gar unsere Miete davon zahlen. Wir stellen Euch kostenlose Services zur Verfügung, die es zu entwickeln unfassbar viel Zeit kostet. Wir rüsten uns mit einer Armada von Testgeräten aus um alle Eventualitäten zu berücksichtigen. Da dürfen wir doch wohl den einen oder anderen Cent wieder zurückbekommen, oder? Wäre es Euch lieber, es gäbe weniger Werbe-finanzierte Apps? Dann müsst Ihr damit leben, dass die Apps kostenpflichtig werden.

Zur Info: Reich wird man mit der Werbung nur, wenn man Angry Birds entwickelt hat…